Ayurvedapraxis

Cornelia Brünecke

1, 2 oder 3 Tage Ayurveda-Kur -Vorbereitung


Zur Entschleunigung und Entgiftung von Körper, Geist und Seele

Ayurveda Kur - Ausleiten und entgiften

Eine Ayurvedakur kann vieles wieder ins Lot bringen. Ayurveda, die alte indische Heillehre, betrachtet Gesundheit als etwas, das entsteht, wenn wir wieder in Fluss kommen.
Daher legt der Ayurveda nicht nur im Krankheitsfall Wert darauf, dass wir den Körper reinigen und entgiften, sondern empfiehlt eine regelmäßige Entgiftung – eine Ayurvedakur – auch vorbeugend, also zur Bewahrung der Gesundheit.

 

Was sollten Sie vor Kurbeginn beachten

Für die wertvolle Zeit einer ayurvedischen Kurbehandlung sollten Sie sich bereits zu Hause gut vorbereiten. Die mentale Einstellung ist dabei genauso wichtig wie die Maßnahmen zur Entschlackung des Körpers.

Ziel ist es, Stoffwechsel und Verdauung zu stärken, grobe Schlacken auszuscheiden sowie die Entgiftung zu fördern. Dadurch verläuft die Kur angenehmer und effektiver.
Ein großer Teil der Stoffwechselgifte entsteht im Darm und wird über diesen auch wieder ausgeschieden. Deshalb ist es sinnvoll, die Darmentgiftung zu fördern. Hier hat sich das Triphala bewährt, eine gängige ayurvedische Nahrungsergänzung aus drei Wildfrüchte.Um
die Säuren im Körper zu lösen bitte viel Wasser trinken aber auch Tee´s sind gut.
Trinkmenge ca. 2,5 Liter täglich. Achten Sie dabei auf Ihr subjektives Wohlbefinden und vermeiden Sie kalte Getränke.

Bitte verzichten Sie vor der Kur möglichst auf Kaffee und schwarzen Tee und trinken Sie während der Vorbereitung keinen Alkohol. Essen Sie überwiegend warm und würzen Sie gut. Empfohlen sind: Getreideprodukte (Reis, Hirse, Nudeln, Haferflocken, CousCous etc.), Kartoffel, Gemüse und Hülsenfrüchte. Bevorzugen sie leichte Zubereitungsformen wie Dünsten, Kochen, fettarmes Braten, Kochen im Wok. Als Gewürze sollten Sie viel Ingwer, Cumin, Koriander, Gelbwurz, Pfeffer u.s.w. einsetzen. Fisch, helles Fleisch (Geflügel), Öle (Olivenöl und Butterreinfett), getoastetes, leichtes Brot, Salate und Obst sind in kleinen Mengen erlaubt.

Nicht empfohlen sind schwere Nahrungsmittel: Käse, Quark, Joghurt, Sahne, rotes Fleisch, fette Speisen, Süßigkeiten. Vollkornbrot und andere Vollkornprodukte sind schwer verdaulich und sollten während der Vorbereitung nicht gegessen werden. Vermeiden Sie Braten, Frittieren, Panieren und Mehlschwitzen.

GÖNNEN SIE SICH DIESE FORM DER VORBEREITUNG. SETZEN SIE SICH JEDOCH NICHT UNTER DRUCK, UM ALLE KOMPONENTEN ZU SCHAFFEN. WENN SIE WENIG ZEIT HABEN ODER UNTERWEGS SIND, MACHEN SIE DIE VORBEREITUNG SO, WIE ES IN IHREN ZEITPLAN PASST.

Was benötigen Sie alles für eine Ayurvedakur

Sie sollten lockere und bequeme Kleidung bevorzugen.

Es kann auch sein, dass die Kleidung etwas Öl ab bekommt.

Während der Kur sollten Sie sich schonen und den Ort kaum verlassen. Nehmen Sie sich viel zu lesen mit und genießen Sie die Ruhe und den Frieden. Die Kur soll nicht  nur zu einer körperlichen, sondern auch einer geistigen Reinigung führen.

Wärmflasche, dicke Socken, Wolldecke, Nordic walking Stöcker, MP3 Player haben sich bewährt.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.