Ayurvedapraxis

Cornelia Brünecke

Thalador - kräftige Sportmassage


Gewürze und ihre Wirkung von innen und außen

Gewürze sind seit alters her eine Kostbarkeit. Sie bereichern das Essen, machen es schmackhaft und haben sogar noch einen gesundheitlichen Nebeneffekt. Viele wirken direkt auf unsere Organe: Gelbwurz auf Leber, Blut und Haut; Kreuzkümmel, Nelken oder Koriander regen die Verdauungssäfte an (sorgen damit für eine bessere Verstoffwechselung der Nahrung); Petersilie stärkt die Nieren; Fenchel verringert Blähungen; Basilikum ist gut für die oberen Atemwege. Der Ayurveda lehrt uns die spezifische Wirkung eines jeden Gewürzes.

 

Wirkungsweisen von ayurvedischen Gewürze

  • Kardamom: Wirkt entspannend, zugleich anregend, leicht aphrodisierend, entzündungshemmend und stimmungsaufhellend. Im Ayurveda wird es zur Reduzierung des Pittas eingesetzt. Es regt das Agni (Verdauungsfeuer) an, ohne Pitta zu erhöhen. Dadurch wird ebenso der Stoffwechsel angekurbelt und somit auch die Verdauung.
  • Safran: Auch dieses kostbare Gewürz regt den Appetit und das Agni an, ohne Pitta zu erhöhen. Es kann bei Kopfschmerzen helfen und soll Leber, Herz und Milz stärken. Ebenso wird es zur Stimmungsaufhellung angewandt und wirkt, wie Kardamom, wie ein leichtes Aphrodisiakum. Es soll außerdem Liebe und Mitgefühl fördern.
  • Kurkuma: Das gelbe Pulver mit dem leicht bitteren Geschmack wirkt antiseptisch und antibakteriell, vor allem bei Erkrankungen der Atemwege. Außerdem kann es abschwellend wirken und Schmerzen lindern. Im Ayurveda sagt man ihm eine entgiftende Wirkung nach und dass es die Blutbildung fördert. Allgemein stärkt Kurkuma und reinigt den Organismus.
  • Ingwer: Diese Knolle ist allseits beliebt und bekannt. Ingwer wird bei Erkältungskrankheiten und Übelkeit eingesetzt, denn auch dieses Gewürz wirkt antiseptisch, hilft also bei entzündlichen Prozessen. Es ist ebenso als natürliches Schmerzmittel bekannt und fördert die Durchblutung. Auch Ingwer kann aphrodisierend wirken.
  • Zimt: Dieses Gewürz wärmt immens. Auch bei Erkältungen wird es eingesetzt. Es kann den Blutzucker senken und ist antibakteriell. Sodbrennen kann damit gelindert werden. Zudem ist es sehr ballaststoffreich.
  • Sternanis: Wirkt anregend und zugleich harmonisierend, soll ein ausgezeichnetes Mittel gegen jegliche Art von Magenkrämpfen sein und außerdem die Bronchien bei Reizung beruhigen.

 

Die Gewürze werden frisch gemahlen und nach der Ölung kräftig  in die Haut einmassiert.

Heiße Ingwerauflagen runden die Behandlung ab.

 

Thalador: kräftige Sportmassage für den Rücken

Dauer: 45 min Preis 45,00 EUR ( 3-5 Behandlungen sind empfehlenswert )
bei 5 Behandlungen Kosten pro Behandlung 39,00 EUR

Kennenlernangebot :   Dauer: 90 min  Preis: statt 85,00 EUR jetzt nur 65,00 EUR
Ganzkörperwarmölmassage mit heilkräftigen Gewürzen(Udvartana) und ayurvedische Dampfsauna - Swedana

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung OK verstanden